Photo: Nick Hall Photography

Tagesausflüge von Seattle aus

9 tolle Vorschläge, die Ihnen die Sprache verschlagen

Man könnte ein ganzes Leben damit verbringen, all die Natur und Kultur rund um Seattle zu bestaunen, doch wenn Ihnen nur ein oder zwei Tage zur Verfügung stehen, dann treffen Sie Ihre Auswahl aus diesen beliebten Ausflugszielen:

Mount Rainier Photo: Rick Bergstrom

Mount Rainier

Im Winter ist dieser 4.392 Meter hohe Gipfel ein wahres Winterwunderland mit tiefem pulvrigem Schnee, der sich ideal für Skilanglauf, Snowboarding, Schlitten- und Schneemobilfahren sowie Schneeballschlachten eignet. Von Mitte Dezember bis März bieten Parkaufseher zwei Kilometer lange geführte Schneeschuhtouren durch das Paradise-Gebiet. Dabei erläutern sie Pflanzen und Tiere und erklären, wie diese sich an die Weltrekordschneefälle des Parks anpassen. Auch das Wintersportgebiet Crystal Mountain, das größte im Staat Washington, liegt nur eine kurze Autofahrt entfernt an der Nordostseite des Berges. Im Sommer erklimmen abenteuerlustige Bergsteiger den Gipfel über Gletscherrouten.

Anfahrt (3 Stunden): Mit dem Auto: Fahren Sie südwärts auf der I‑5, ostwärts auf Staatsstraße 512 (Ausfahrt 127), südwärts auf Staatsstraße 7, ostwärts auf Staatsstraße 706 durch Ashford zur Nisqually-Zufahrt des Nationalparks.

visitrainier.com

Bainbridge Island

Allein schon die Aussicht auf die Skyline von Seattle von der Fähre aus ist den Ausflug wert. Dass man dazu zwischen den Galerien, Boutiquen und Cafés von Bainbridge bummeln kann, wenn man dort ankommt, macht die Sache noch lohnender. Gehen Sie einkaufen im historischen Winslow, wo es nette kleine Cafés und Insellädchen gibt, die ungewöhnliche Mitbringsel aus dem Nordwesten und anderen Regionen anbieten.

Anreise (35 Minuten): Mit dem Boot: Gehen Sie mit Auto oder Fahrrad oder auch zu Fuß am Pier 52 im Hafen von Seattle an Bord der Washington State Ferry.

visitbainbridge.com

Orcas in the San Juan Islands Photo: Minette Layne

Die San Juan Islands

Diese Inseln stecken voller Freizeitangebote für alle Arten von Besuchern. Eine Möglichkeit ist, die zahlreichen Kunstgalerien in Friday Harbor zu besuchen, eine andere, die Läden und Restaurants auf den Inseln Lopez, Orcas und San Juan zu entdecken. Naturkundliche Führungen, Wildtier- oder Walbeobachtung und Seekajakausflüge von Weltklasse sind weitere Optionen. Buchen Sie eine oder mehrere Nächte in einer der vielen gemütlichen Frühstückspensionen (B&Bs), die es überall auf den Inseln gibt.

Anreise (45 Minuten bis 3 Stunden): Mit dem Boot: Washington State Ferries legen mehrmals von Anacortes ab (145 km nördlich von Seattle: fahren Sie auf der I‑5 nach Norden oder nehmen Sie einen Pendelbus von Bellair Charters) und setzen Sie zu den Fähranlegestellen auf den Inseln Lopez, Orcas, Shaw und San Juan über. Mit dem Flugzeug: Die Flotte der Wasserflugzeuge und Flugzeuge von Kenmore Air startet im Stadtteil Lake Union oder vom King County International Airport, unmittelbar südlich der Innenstadt von Seattle.

visitsanjuans.com

Snoqualmie Falls Photo: Matt Westgate

Snoqualmie Falls

Die Aussicht vom oberen und unteren Ende der 82 Meter hohen Wasserfälle ist gleichermaßen beeindruckend. Das berühmte Country-Frühstück im noblen Salish Lodge & Spa, das oberhalb der Fälle liegt, ist ein idealer Ort, um sich verwöhnen zu lassen und ein Gourmet-Häppchen zu sich zu nehmen. Das Northwest Railway Museum gewährt Besuchern einen Blick in einen Eisenbahnbetriebshof aus dem viktorianischen Zeitalter und bietet zudem kurze Bahnrundfahrten durch das Snoqualmie Valley an.

Anfahrt (45 Minuten): Mit dem Auto: Nehmen Sie die I‑5 nach Süden, wechseln Sie auf die I‑90 nach Osten, und nehmen Sie Ausfahrt 27 nach Snoqualmie. Mit dem Bus: Customized Tours of Seattle und Evergreen Escapes bieten von vielen Hotels in der Innenstadt aus Ausflüge zu den Fällen und anderen Sehenswürdigkeiten in der Nähe an.

snoqualmiefalls.com

Leavenworth Photo: Gary Giddens

Leavenworth

Dieser entzückende Nachbau eines bayerischen Dorfes ist ein phantastischer Ort, um einzigartige Mitbringsel zu finden und Schnitzel zu essen. Im örtlichen Nutcracker Museum kann man zudem über 5.000 Nussknacker bestaunen. Der Sommer ist eine gute Jahreszeit, um in den umliegenden Kaskaden und deren Vorgebirge zu wandern oder zu zelten oder eine geführte Wildwasserfahrt auf dem Wenatchee River zu unternehmen. Der Winter steckt voller Freizeitangebote wie Pferde- oder Hundeschlittenfahrten. Festliche Anlässe wie das Bavarian Ice Festival im Januar, die Weihnachtsbeleuchtung im Dezember und das Oktoberfest im Herbst sind ebenfalls sehenswert.

Anreise (2½ bis 3 Stunden): Mit dem Auto: Nehmen Sie Staatsstraße 520 ostwärts und wechseln Sie auf die I‑405 nordwärts, biegen Sie von dort an der Ausfahrt 23 auf die Bundesstraße 2 nach Osten (Richtung Wenatchee) ab und nehmen Sie die Ausfahrt Leavenworth. Mit der Bahn: Amtrak bietet Zugverbindungen ab Seattle an. Mit dem Bus: Clipper Vacations und andere Veranstalter bieten Fahrten mit Anmeldung an.

leavenworth.org

Victoria, B.C. Photo: Chase N.

Victoria, B.C.

Schauen Sie sich das über 22 Hektar große blütenreiche botanische Wunderland der Butchart Gardens an, bevor Sie sich in die Boutiquen in der Johnson Street und der Trounce Alley stürzen, die mit den Kreationen einheimischer Modeschöpfer gefüllt sind. Das architektonisch beeindruckende Parlamentsgebäude ist ebenso ein Foto wert wie der Stadtteil James Bay, in dem man bei einem kleinen Bummel prächtige historische Eigenheime bestaunen kann. Kein Ausflug nach Victoria wäre vollständig ohne einen high tea (ein leichtes Abendbrot) im Empress Hotel.

Anreise (1–3 Stunden): Mit dem Schiff: Die Fähren von Clipper Vacations legen von Pier 69 im Hafenviertel von Seattle ab und laufen den Inner Harbour von Victoria an. Die Black Ball Ferry Line und der Victoria Express verkehren zwischen Port Angeles und Victoria. Die Washington State Ferries legen in Anacortes ab. Mit dem Flugzeug: Wasserflugzeuge von Kenmore Air starten auf dem Lake Union oder vom King County International Airport, unmittelbar südlich der Innenstadt von Seattle.

tourismvictoria.com

Tacoma's Museum of Glass Photo: Pietro Sierra

Tacoma

Einer der Hauptgründe für einen Besuch in Tacoma ist das Glas. Die Beliebtheit mundgeblasener Glaskunst ist schlagartig gestiegen, und das Museum of Glass in Tacoma würdigt diese Handwerkskunst. Die über die gesamte Stadt verteilten Glasinstallationen des einheimischen Künstlers Dale Chihuly sieht man am besten im Rahmen einer Führung zu Fuß, wie sie das Tacoma Art Museum anbietet. Das Washington State History Museum und das Le May-America’s Car Museum können ebenfalls mit interessanten Ausstellungsstücken aufwarten. Kindern wird Point Defiance Zoo & Aquarium gefallen.

Anreise (40 Minuten): Mit dem Auto: Nehmen Sie die I‑5 südwärts von Seattle, dann die I‑705, und folgen Sie der Beschilderung der Ausfahrten nach Tacoma. Mit dem Bus: Die “ST Express”-Busse der Linien 590 und 594 von Sound Transit fahren wochentäglich ab 4th Street und Union Street. Mit der Bahn: Sound Transit und Amtrak bieten wochentäglich morgens und abends S‑Bahn-Verbindungen.

traveltacoma.org

Dungeness Spit with Mount Baker in the Background Photo: USFWS

Die Olympic-Halbinsel

Vor ein paar Jahren noch war Forks ein verschlafenes Holzfällerstädtchen in der Nordwestecke der Olympic-Halbinsel. Dann brach der Twilight-Kult los. Die in dieser Ortschaft angesiedelten Bis(s)…-Vampirbücher von Stephenie Meyer haben Forks in ein echtes Touristenziel verwandelt, in dem Twilight-Touren den Fans alles zeigen, was sie sehen wollen. Aber die Olympic-Halbinsel hat noch viel mehr zu bieten, nämlich National- und Staatsparks, Regenwälder, Seen, Berge, Lavendelfarmen und das Dungeness-Wildschutzgebiet.

Anreise (2–5 Stunden, je nach Ziel): Mit Auto und Schiff: Fahren Sie von Seattle aus zur Anlegestelle der Washington State Ferry in Edmonds (I‑5 nordwärts, an Ausfahrt 177 auf die Staatsstraße 104 Richtung Westen wechseln, dann den Edmonds Way nach Kingston Ferry nehmen), und fahren Sie mit dem Auto auf die Fähre nach Kingston. Nehmen Sie nach der Ankunft dort die Staatstraße 104 nach Norden und biegen Sie in die Beaver Valley Road/Staatsstraße 19 nach Port Townsend ab.

olympicpeninsula.org

Mt. St. Helens Photo: Mark Smith

Mount St. Helens National Volcanic Monument

Im Jahre 1980 bedeckte der Ausbruch dieses imposanten Vulkans das Umland mit Schutt und Asche. Sie erfahren alles über dieses Ereignis im Besucherzentrum des Parks, oder Sie genießen einfach die Aussicht vom Johnston Ridge Observatory. Je nach Jahreszeit ist diese Gegend auch ideal zum Wandern oder Schneeschuhlaufen, und bei beidem kann man wunderbar die Naturschönheit auf sich einwirken lassen. Spaß für die ganze Familie gibt es in der Great Wolf Lodge im nahen Grand Mound, denn dort gibt es einen Wasserpark für die Kleinen und ein “Spa” für die Großen.

Anreise (4 Stunden): Mit dem Auto: Fahren Sie auf der I‑5 südwärts, dann auf der Staatsstraße 504 acht Kilometer ostwärts zum Mount St. Helens Silver Lake Visitor Center. Mit dem Bus: Evergreen Escapes bietet „Öko-Expeditionen“ zum Vulkan von vielen Hotels in der Innenstadt von Seattle aus.

mountsthelens.com

Mit nur einem Klick zu den Besucher-Infos!

Informationsmaterial, Karten, Fahrpläne und vieles mehr, dazu nette Beratung von unseren professionellen Concierges. Probieren Sie’s aus!

Für Besucher-Infos hier klicken!

Instagram

Twitter

Werbung