Photo: Mark W

Seattle Im Sportfieber!

Mischen Sie sich einfach unter die Fans mit ihren bunten Schals und Trikots, und Sie werden feststellen: Seattle ist eine sportverrückte Stadt!

Seattle Seahawks

Weltmeister

In Ermangelung eines internationalen Wettbewerbs bezeichnen sich die Seattle Seahawks als Super-Bowl-Gewinner von 2014 auch gerne einmal als „Weltmeister“ im Football. Das Team, das derzeit in der NFC West spielt, ist im hochmodernen CenturyLink-Stadion zu Hause. Das “CLink” gilt als eines der lautesten Stadien im Lande – oft erreicht der Lärmpegel satte 132 Dezibel (was einem Düsentriebwerk entspricht). Durch das Getöse, das der „12. Spieler“ (das Publikum) verursacht, gibt es im CenturyLink Field mit die höchste Zahl an Missverständnissen bei den Startkommandos der Gegenspieler.

Ein Seahawks-Spiel ist ein Ereignis, das jeder Football-Fan einmal erlebt haben muss. Sie können hier Eintrittskarten kaufen und die Begeisterung des Seahawks-Football hautnah miterleben.

Eintrittskarten und Infos: seahawks.com

Seattle Mariners

MY, OH MY!

Das seit 1977 bestehende Franchise der Seattle Mariners kann bereits auf zahlreiche Meilensteine in seiner Geschichte zurückblicken, darunter vier Spieler, die in die Ruhmeshalle des Baseball aufgenommen wurden, Randy Johnsons No-Hitter von 1990, Ken Griffey Jr. und Sr. auf der gleichen Spielerliste, den Titelgewinn der American League West 1995, die Rekordsaison 2001 mit 116 Siegen und Ichiros Schlagrekord für eine Einzelsaison 2004.

Das im Retro-Stil gehaltene Safeco Field der Mariners gehört zu den schönsten Baseballstadien des Landes. Es gehört auch zu den wenigen Stadien mit einem einfahrbaren Dach (das in 10 bis 20 Minuten geöffnet oder geschlossen werden kann), so dass die Mariners auf echtem Rasen spielen können, ohne fürchten zu müssen, dass ein Spiel wegen Regens abgesagt wird.

Sie können Félix Hernández und seinen Mitspielern zusehen, wie sie auch in diesem Jahr wieder um einen der Spitzenplätze in der Baseball-Liga wetteifern.

Eintrittskarten und Infos: seattle.mariners.mlb.com

Photo: Seattle Sounders FC

Seattle Reign FC

Das Glück steht auf der Seite der Tapferen

Der Seattle Reign FC ist das neueste Franchise im Profi-Sport von Seattle, und er hat sich rasch an die Tabellenspitze der NWSL (National Women’s Soccer League) gekämpft.

Nach der Debütsaison 2013 eroberte der Reign die Damenfußball-Liga 2014 im Sturm und stellte mit 16 Spielen in Folge ohne Niederlage (13 Siege, 3 unentschieden) gleich einen neuen Ligarekord auf. Der Seattle Reign FC zog in das Endspiel um die NWSL-Meisterschaft ein, wurde dort aber leider vom FC Kansas City 1:2 geschlagen.

Bei einem solch unglaublichen Start muss man dieses Franchise unbedingt im Auge behalten und weiter anfeuern. Sie finden dieses Team auf dem Moda Pitch im Memorial Stadium im Seattle Center.

Eintrittskarten und Infos: reignfc.com

Sue Bird shoots two to put the game away for the Storm, 84-81. (Neil Enns/Storm Photos)

Seattle Storm (WNBA)

Wie der Name schon andeutet, bringt der Seattle Storm frischen Wind in den amerikanischen Damen-Basketball und mischt die Liga tüchtig auf. Das 2000 gegründete Team hat Jahr für Jahr neue Erfahrungen gesammelt und sich nach oben gearbeitet. Mit acht Playoff-Teilnahmen und zwei Meistertiteln – 2004 und 2010 – ist der Storm eine beständige Kraft in der WNBA, auf den man achten muss.

Sue Bird und der Rest des Seattle Storm begeistern ihre Fans immer wieder mit aktionsreichem Spiel und anregender Athletik. Seien Sie dabei und sichern Sie sich Ihre Tickets, um den Storm in Aktion zu sehen!

Eintrittskarten und Infos: storm.wnba.com

Seattle Sounders FC Photo: Seattle Sounders FC

Seattle Sounders FC

Ich weiss, ich bin, ich bin sicher, ich bin, ich bin Sounders, bis ich sterbe!

Im Jahre 2007 sicherten sich der in Seattle ansässige Unternehmer Adrian Hanauer, die Hollywood-Persönlichkeit Joe Roth, der Microsoft-Mitbegründer Paul Allen und der Fernsehkomiker und ‑moderator Drew Carey die Rechte an einer MLS-Erweiterungsmannschaft, und so ward der Seattle Sounders FC geboren. Der FC hat also noch keine lange, doch eine durchaus erfolgreiche Geschichte: In den ersten sieben Jahren schaffte er es jedesmal zumindest bis in die Playoffs.

Zum Debüt bot der Sounders FC 22.000 Saisonkarten an, die restlos verkauft wurden. Seitdem bricht der Sounders FC einen Zuschauerrekord nach dem anderen. Seit 2009 verzeichnet er Jahr für Jahr die höchste durchschnittliche Besucherzahl innerhalb der Liga, und auch im internationalen Vergleich steht der Sounders FC gut da: Mit der Durchschnittszahl von 44.257 Stadionbesuchern im Jahre 2015 läge er in der italienischen Serie A auf dem dritten, in der spanischen La Liga auf dem vierten, in der englischen Premier League auf dem fünften und in der deutschen Bundesliga auf dem zehnten Platz.

Mischen Sie sich unter die Rekorde brechenden MLS-Zuschauer, stimmen Sie in ihre Sprechchöre, Gesänge und Anfeuerungsrufe ein – hier in der Stadt auf dem CenturyLink Field! Die Sounders haben bewiesen, dass sie harte Kämpfer sind, und die Fans haben diesen Kampfgeist damit belohnt, dass sie weiterhin zu den Heimspielen strömen.

Eintrittskarten und Infos: soundersfc.com

Husky Stadium Photo: Ali R.

Universitätssport

Hunde, Katzen und Vögel: tierisch gute Uni-Teams!

University of Washington

Die University of Washington – allgemein “U-Dub” (eine Kurzform der englischen Aussprache von UW) genannt – gehört zu den ältesten Universitäten an der Westküste und liegt in Seattle am Ufer des Lake Washington. Die Universität bietet 23 Sportprogramme und betreibt zahlreiche Einrichtungen, an denen diese umgesetzt werden. Die Football-Mannschaft der Huskies hat 15 Titel in der Pac‑10 gewonnen, siebenmal den Rose Bowl und zweimal die nationale Meisterschaft. Darüber hinaus werden unzählige weitere NCAA-Disziplinen angeboten, unter anderem Basketball, Softball, Volleyball und Rudern. Landesweit kennt man die Sportler der UW als die “Dawgs” („Hunde“), weil das Maskottchen der Universität ein Alaskan Malamute ist. Die Einheimischen feuern Sie mit den Universitätsfarben und dem Schlachtruf: “Go Purple, Be Gold” an und schauen den Dawgs zu, wie sie sich im Husky Stadium oder im Bank of America Hec Edmundson Center schlagen. gohuskies.com

Seattle University

Nach einer knapp dreißigjährigen Abwesenheit ist die Seattle University wieder in die Division I der NCAA zurückgekehrt. Die Redhawks haben schon in ihren ersten Jahren nach der Rückkehr damit begonnen, sich auf der neuen Ebene erfolgreich zu positionieren, indem sie hochkarätige Mannschaften im Basketball der Herren (Oregon State, Virginia, Utah), im Fußball (Soccer) der Damen (Portland) und im Baseball (Oregon State, Notre Dame, Creighton) geschlagen haben. Die Seattle U, die zur Western Athletic Conference gehört, kann durchaus stolz auf ihre Sportgeschichte zurückblicken. Zwischen 1953 und 1969 erreichte das Herren-Basketball-Team elfmal das NCAA-Turnier. Außerdem gewannen Universitätsmannschaften zwei Landesmeisterschaften im Herrenfußball und mit der Mannschaft eine Landesmeisterschaft im Schwimmen, wobei zwei der Schwimmer auch einzeln einen Landesmeistertitel errangen. Als Institution der Division I bietet Seattle U neunzehn Sportarten an und trägt sie sowohl in erstklassigen Einrichtungen auf dem Campus (Championship Field für Fußball) als auch im Herzen der Stadt (KeyArena für Basketball) aus. Kommen Sie und tun Sie Ihre Unterstützung für die Redhawks kund, wenn diese stolz mit dem nächsten hochrangigen Gegner wetteifern! goseattleu.com

Washington State University

Zwischen der Washington State University, Heimat der Coug(ar)s, und ihrem Nachbarn aus der Pac‑12, der University of Washington, hat sich eine freundschaftliche Rivalität entwickelt. Der Apple Cup, das jährliche Match zwischen Cougars und Huskies, das normalerweise am dritten Samstag im November ausgetragen wird, hat sich zu einem der wichtigsten Sportereignisse im Staat entwickelt. Die Cougs, die in Pullman zu Hause sind, fahren mehrmals im Jahr zu Spielen nach Seattle, wo sie von ihren Fans im traditionellen Karmesinrot und Grau angefeuert werden. In diesem Jahr spielt Washington State Football gegen Oregon auf dem CenturyLink Field, und wie immer wird diese Pac‑12-Begegnung von sportlicher Rivalität und leidenschaftlichem Wettkampf geprägt sein. wsucougars.com

Seattle Pacific University

An der Seattle Pacific University (SPU) treten die Falcons innerhalb der Division II der NCAA in vierzehn Hochschulsportarten an. Sie haben gerade ein Jahr hinter sich gebracht, in dem sie mit ihren Damenriegen an vier Meisterschaften der Great Northwest Athletic Conference (GNAC) teilgenommen haben und dabei teilweise auch den Sieg davontrugen: im Volleyball, im Fußball und in der Leichtathletik jeweils im Freien und in der Halle. SPU hat auch zweimal die GNAC All-Sports-Meisterschaft gewinnen können: 2005/06 und 2006/07. Der Directors’ Cup ist ein multidisziplinärer Wettbewerb, an dem sämtliche Mitglieder der Division II der NCAA teilnehmen, insgesamt 282 Hochschulen. Zwischen 2005 und 2010 belegte SPU fünfmal hintereinander einen Platz unter den ersten 30 und war auch im letzten Jahr im oberen Drittel der 234 Schulen vertreten, die beim Directors’ Cup punkteten. spufalcons.com

Instagram

Twitter

Werbung